FAQ

FAQ

  • Ist die neue ZDB-Struktur eine Verbundlösung? Ist das Redaktionskollektiv eine Zentralredaktion?

Die neue ZDB-Struktur ist keine Verbundlösung. Das entwickelte Modell der Dezentralisierung bringt eine Lastenverteilung (Titelbearbeitungen und Verteilung von Kompetenzen) durch die ZDB-Beteiligung mehrerer Einrichtungen. Unter diesen Rahmenbedingungen kann eine vollständige Substitution der bis 2012 erfolgten zentralredaktionellen Betreuung durch die ÖNB nicht erreicht werden. Grundsätzlich wird eine Verbundlösung aber weiterhin angestrebt (u.a. durch Einrichtung weiterer regionaler und thematischer Kompetenzstellen).

Das Redaktionskollektiv stellt keine Zentralredaktion für den OBV dar.

  • Wer ist für die Bearbeitung von Titeln die keine der mitarbeitenden Einrichtungen im Bestand hat zuständig?

Anstehende Bearbeitungen von Titeln (025 mit ZDB-NEU und Redaktionskategorie 079m), die keine der mitarbeitenden Einrichtungen im Bestand hat, werden nicht durchgeführt (Ausnahme: Titelbearbeitungen der Regionalkompetenzstellen für betreute Verbund-Einrichtungen). Die ZDB-Verbundkoordination (OBVSG) übernimmt keine Titelbearbeitungen.

  • Werden auch Titel von Einrichtungen, die nicht am Verbund teilnehmen, bearbeitet?

Nein, es werden nur Titel von Verbundeinrichtungen bearbeitet. ZDB-relevante Anfragen können an die zuständige Regionalkompetenzstelle gerichtet werden. 

  • In welchem Umfang erfolgt die Bearbeitung von Titeldaten durch die Regionalkompetenzstelle?

Die Neuansetzung oder Korrektur von Titeln in der Quelldatei erfolgt nach Maßgabe von Ressourcen der zuständigen Regionalkompetenzstelle. ZDB-relevante Fragen und Titelbearbeitungen von Einrichtungen aus einem Bundesland ohne Regionalkompetenzstelle werden nicht bearbeitet.