Aleph Sharing

Das Modell "Aleph-Sharing"

HINWEIS:

Wegen der Einführung des neuen Bibliotheksmanagementsystems Alma steht das Modell Aleph-Sharing für neu teilnehmende Einrichtungen nicht mehr zur Verfügung.
Die derzeitigen Aleph-Sharing-Bibliotheken wechseln momentan auf das aktuelle System. Hier können Sie weitere Informationen für eine Neuteilnahme am Österreichischen Bibliothekenverbund finden.

Aleph Sharing - ein modulares System

Für Einrichtungen, die kein eigenes Aleph-System betreiben wollen, übernimmt die OBVSG diese Aufgabe im Modell Aleph-Sharing. Sowohl die systembibliothekarische als auch die systemadministrative Betreuung erfolgt durch die Verbundzentrale. Bei Aleph-Sharing teilen sich die einzelnen Einrichtungen eine bibliographische Datenbank. Über den Funktionsumfang kann jede Bibliothek selbst bestimmen.

Die lokalen Dienstleistungen eines Aleph-Sharing-Systems umfassen die Basismodule

  • Katalogisierung und
  • Exemplarverwaltung.

Daneben ist die Auswahl beliebiger weiterer Bausteine möglich:

  • Web-Katalog im Corporate Design
    • Einfach (ohne Benutzerfunktionen)
    • Mit Benutzerfunktionen
    • In englischer Sprache
  • Entlehnung
    • Einfache Entlehnung
    • Volle Entlehnung (Gebühren, Mahnung, Erinnerungen)
    • Benutzerdatenimport (ohne Mehrkosten)
  • Erwerbung
  • Zeitschriften-Verwaltung
  • Sonderleistungen (siehe Menüpunkt "Dienstleistungen")