Archiv

Bekanntmachung zur Ausschreibung "Aleph-Nachfolge" veröffentlicht

Nach mehrmonatigen Vorbereitungsarbeiten wurde heute unter http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:364281-2013:TEXT:DE:HTML die Bekanntmachung über die "Beschaffung eines Bibliothekenverbundsystems mit lokalen, zentralen und konsortialen Funktionalitäten" im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Unter Federführung der OBVSG (vergebende Stelle) werden insgesamt 14 Auftraggeber mit fachlicher Unterstützung aus dem gesamten Österreichischen Bibliothekenverbund ein Verhandlungsverfahren durchführen, dessen Ziel es ist, ein den neuen Anforderungen adäquates Nachfolgesystem von Aleph 500 zu finden. Dass unter den Auftraggebern beinahe alle Bibliothekstypen vertreten sind, zeigt das Interesse, alle Verbundteilnehmer mit der noch unbekannten Lösung bedienen zu können.

Als Auftraggeber fungieren:

  • Die Österreichische Bibliothekenverbund und Service Gesellschaft mbH
  • Österreichische Nationalbibliothek
  • Johannes Kepler Universität Linz
  • Karl-Franzens-Universität Graz
  • Technische Universität Wien
  • Universität Innsbruck
  • Universität Wien
  • Veterinärmedizinische Universität Wien
  • WU Wirtschaftsuniversität Wien
  • Fachhochschule St. Pölten GmbH
  • Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
  • Republik Österreich vertreten durch die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur (Verbund für Bildung und Kultur)
  • Medizinische Universität Wien
  • Universität Salzburg

Die Verfahrensdauer wird voraussichtlich mindestens ein dreiviertel Jahr betragen.

()