Archiv

Der Produktionsstart für Alma im OBV rückt näher

Bereits seit Jänner 2016 läuft das Projekt „Alma-Implementierung im OBV“, das die 14 Auftraggeber-Institutionen unter gemeinsamer Koordination von OBVSG und Ex Libris durchführen.Die Inbetriebnahme einer 1. Gruppe von Bibliotheken ist nun für August 2017 geplant.

Das gesamte Projekt gliederte sich in insgesamt drei Phasen. Nach der so genannten Konzeptionsphase (bis Sommer 2016) folgte ab August 2016 die Getting Ready Phase: Training, Testumgebung, Überprüfung von Arbeitsabläufen und Daten, Studium der Dokumentation etc. Mit Ende November 2016 schließlich begann die eigentliche Implementierungsphase in drei Schüben. Von großer Bedeutung ist hier die Arbeit der Functional Experts, die in mehreren Gruppen zusammengefasst sind: Acquisitions, Resource Management, Fulfillment, Resource Sharing, Public Services, Data Experts und E-Resources. Functional Experts haben umfangreiche Aufgaben: Konfigurations- und Migrationsentscheidungen, Schulungen (Trainingsleitung), Systemtests und Abnahmetest. Daneben kümmert sich eine eigene Schulungsgruppe um die Erstellung der Schulungsunterlagen. Im Februar wurden die zukünftigen Produktionssysteme mit vollen Datenabzügen zur Verfügung gestellt.

Die Inbetriebnahme von Gruppe 1 (FH St. Pölten, TU Wien, Universitäten Innsbruck und Wien, Vetmeduni sowie WU Wien) ist für August vorgesehen. Anschließend steht zum Jahreswechsel der Umstieg von Gruppe 2 an (7 Institutionen mit insgesamt 17 Bibliotheken). Daneben läuft seit Januar 2017 die Implementierung der zentralen Services an der OBVSG (Gruppe 3); für diese Tätigkeit sind insgesamt 15 Monate veranschlagt. Zentrale Dienstleistungen, die bis zum Produktionsstart von Gruppe 1 im Sommer 2017 fertig angepasst sein werden, sind: GND, Primo, eDoc, SAP-Anbindung, IV-Scan, E-Book-Dienst und Upgrade2AC.

()