Archiv

Hardware-Erneuerung: Migration der Applikationen Primo und Aleph

Seit vielen Monaten wird die Hardware der OBVSG-Anwendungssysteme Primo und Aleph Zug um Zug ausgetauscht. Dabei waren in den letzten Wochen weitere Meilensteine zu verzeichnen: die Migration der Primo-Datenbank auf neue Server und Storage sowie die Übersiedlung der Datenbank des Aleph-Verbundsystems (ACC) eben dorthin. Die Folge war eine weiter verbesserte Performance der genannten Systeme.

Insgesamt läuft das Projekt bereits seit Sommer 2014. Ziel war und ist die Erneuerung der Hardware für den Primo- und Aleph-Betrieb, deren Beschaffung in Teilen auf das Jahr 2007 zurückgeht und die in der Zwischenzeit mehrere Aufrüstungen erfordert hatte. Im Zuge der Erneuerung sollte in zweierlei Hinsicht ein Technologiewechsel erfolgen:

  1. Wechsel der Server-CPU-Architektur von SUN/SPARC mit Solaris zu x86-Intel mit Linux
  2. Wechsel der Storage-Netzwerk-Architektur von 4/8 gbps Fibrechannel zu 10gbps Ethernet

Die Umstellung konnte und kann nur Zug um Zug erfolgen, damit der produktive Betrieb möglichst wenig gestört wird. Planung und Ausführung mussten sich daher über einen größeren Zeitraum erstrecken. Die bisher erfolgten Projektschritte sind:

  • Sommer 2014: Beginn der Planung zur Ersetzung der Server-Hardware
  • Herbst 2014: Beginn der Planung zur Ersetzung von Storage und Storage-Netzwerk
  • Winter 2014: vorgezogene Erneuerung der Primo-Server-Hardware
  • Winter 2014: Beginn Funktionstests Netapp-Storage und Cisco-Nexus-Switches
  • Frühjahr 2015: Inbetriebnahme Netapp-Storage und Cisco-Nexus-Switches
  • Frühjahr 2015: Inbetriebnahme Oracle-RAC-Server-Hardware
  • Sommer 2015: Beginn Migration der Oracle Datenbank-Instanzen

Für den Herbst 2015 ist der Ersatz der SUN/SPARC-Aleph-Server-Hardware vorgesehen. Daran anschließend erfolgt die Migration der einzelnen Aleph-Systeme auf die neue Server-Hardware, die insgesamt bis zum Ende des Jahres 2015 andauern wird.

()