Archiv

Hoher Besuch in der Raimundgasse

"Mütter und Väter" des Österreichischen Bibliothekenverbundes gaben sich die Ehre, die neuen Räumlichkeiten der OBVSG in der Raimundgasse zu besichtigen. Wir freuten uns sehr, Edith Fischer-Stumpf, Manfred Stoll und Gertraud Wehrmann als Gäste begrüßen zu dürfen.

MR Dr. Edith Fischer-Stumpf war von 1981 bis 1996 Leiterin der Abteilung für das wissenschaftliche Bibliotheks-, Dokumentations- und Informationswesen im Wissenschaftsministerium. In dieser Position zeichnete sie maßgeblich für die Einrichtung eines EDV-unterstützten Bibliothekenverbundes im Jahr 1987 verantwortlich - damals noch mit dem System BIBOS, das erst im Jahr 1999 vom heutigen System Aleph abgelöst wurde.

MR Dr. Manfred Stoll war lange Zeit im Wissenschaftsministerium mit EDV-Agenden betraut. Für die AGBA (Arbeitsgruppe Bibliotheksautomation, die Vorgänger-Organisation der OBVSG) war er zentrale Ansprechperson und leitete zahlreiche Projekte im Bereich Datenanalyse, Datenaufbereitung, Datenkonvertierung etc. Er leistete vor allem auf technischer Ebene viel Pionierarbeit und war u.a. für die Migration der BIBOS-Daten nach Aleph 500 verantwortlich.

HR Mag. Gertraud Wehrmann war als Bibliotheksdirektorin der Wirtschaftsuniversität Wien von allem Anfang an mit der Umsetzung der BIBOS-Einführung an einer Verbundinstitution beschäftigt.


v.l.n.r.: MR Dr. Manfred Stoll, HR Mag. Wolfgang Hamedinger, MR Dr. Edith Fischer-Stumpf, HR Mag. Gertraud Wehrmann

()