Archiv

Neues Webportal für Recherche zu Nachlässen

Mit tatkräftiger Unterstützung durch die OBVSG stellt die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) seit Anfang des Jahres das Verzeichnis der künstlerischen, wissenschaftlichen und kulturpolitischen Nachlässe in Österreich online zur Verfügung. Das Internetportal bietet rund 6.000 Nachweise von im Land verwahrten Vor- und Nachlässen sowie Sammlungen zu berühmten Persönlichkeiten, insbesondere aus den Gebieten der Literatur, Kunst und Wissenschaft.

Damit geht ein dreijähriges Projekt zu Ende, das vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur finan­zier­t, von der VÖB-Kommission „Nachlassbearbeitung“ unter­stütz­t und von der Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek in Zusammenarbeit mit zahl­rei­chen Partnerinstitutionen verwirklicht wurde.

Der Beitrag der OBVSG war ein zweifacher:

  1. Das Verzeichnis ist eine Teilmenge des wesentlich größeren Österreichischen Verbundkataloges für Nachlässe, Autographen und Handschriften (ÖVK-NAH; ca. 150.000 Datensätze), der von der OBVSG betrieben wird. Aus diesem heraus wird das Verzeichnis auch generiert. Vgl. http://opac.obvsg.at/acc05
  2. Das Web-Interface des Verzeichnisses wurde (in enger Kooperation mit und auf Basis der Vorgaben von der ÖNB) durch die OBVSG in Abwandlung eines "klassischen" Aleph-Web-Opacs umgesetzt.

Zum Verzeichnis:
http://opac.obvsg.at/nlv

Pressemeldung ÖNB:
http://onb.ac.at/services/presse_19067.htm

Bericht DerStandard.at:
http://derstandard.at/1295570985245/OeNB-eroeffnete-Webportal-fuer-Recherche-zu-Nachlaessen  


()