Aktuelles

Arbeiten für Systemumstieg auf Alma

Seit Monaten laufen die Arbeiten für einen Umstieg der ersten Verbundmitglieder von Aleph 500 auf Alma. Auch für Primo müssen entsprechende Änderungen vorgenommen werden.

Das seit 1999 verwendete Aleph 500 hat lange Zeit gute Dienste geleistet und wurde durch diverse Entwicklungen der OBVSG reichlich erweitert. Dementsprechend vielfältig sind auch die Arbeiten, die mit einem Umstieg auf das neue System gemacht werden müssen.

Für den Umstieg wurde eine neue Primo-Instanz installiert, um den Übergang möglichst reibungslos gestalten zu können. Trotzdem wird es in den Kalenderwochen 32 und 33 immer wieder zu Unterbrechungen bei den einzelnen Institutionen kommen bzw. werden manche Funktionalitäten abgeschalten sein. In Primo wird keine Anmeldung möglich sein, sowie folglich keine Vormerkungen, Ausleihen und Verlängerungen. Auch das e-Shelf wird nicht verfügbar sein.

Bitte informieren Sie sich auf der Seite Ihrer Bibliothek bezüglich möglicher Schließzeiten oder direkt vor Ort verfügbarer Services. Entsprechende Links finden Sie im folgenden Absatz:

Von der ersten Welle an Umstiegen betroffen sind die Universität Wien, die Universität Innsbruck, die Wirtschaftsuniversität Wien, die Technische Universität Wien, die Veterinärmedizinische Universität Wien sowie die FH St. Pölten.

()