Aktuelles

OBVSG und KEMÖ freuen sich über drei neue Kolleginnen

Seit 15. Jänner 2018 ist Frau Dr.in iur. Nermina Hasanhodžić als Juristin bei der Geschäftsführung der OBVSG tätig. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien absolvierte Frau Hasanhodžić das Gerichtsjahr am Landesgericht für Zivilsachen Korneuburg und Bezirksgericht Leopoldstadt und war anschließend als Assistentin der Geschäftsführung bei einem Unternehmen mit juristischen Fragestellungen betraut. An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (IKT‑Institut) war sie sowohl als wissenschaftliche Mitarbeiterin, als auch im administrativen Bereich bei der Abwicklung von EU‑Projekten tätig.

Mit 1. Februar 2018 hat Frau Mag.a Marielle Weiss ihre Arbeit als Primo‑Systembibliothekarin in der Abteilung Laufende Planung/Implementierung begonnen. Nach ihrem Studium der Deutschen Philologie an der Universität Wien war Frau Weiss freiberuflich als Lektorin und beim Ueberreuter Sachbuchverlag in den Bereichen Lektorat, Online und Presse tätig. 2016/2017 hat sie den Grundlehrgang Library and Information Studies an der Österreichischen Nationalbibliothek absolviert.

Ebenfalls mit 1. Februar 2018 hat Frau Melanie Stummvoll, BA, als Referentin mit dem Schwerpunkt Open Access in der Geschäftsstelle der Kooperation E‑Medien Österreich (KEMÖ) ihren Dienst angetreten hat. Frau Stummvoll hat Deutsche Philologie an der Universität Wien studiert und begann ihre Tätigkeit im Bibliotheksbereich bereits 2013 als studentische Mitarbeiterin im Team Infodienst und Führungen der Universitätsbibliothek Wien. Im Jahr 2016 schloss sie den Universitätslehrgang Library and Information Studies (Grundlehrgang) an der UB Wien ab und war dort fortan im EU-Verbundprojekt OpenAIRE tätig.

Wir heißen die neuen Kolleginnen recht herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Erfolg und Freude bei ihrer Tätigkeit an der OBVSG!

()