Aktuelles

Wieder zwei neue ZDB-Teilnehmer im OBV!

Erstmals sind gleich zwei Institutionen innerhalb eines Monats neu dem kooperativen ZDB-Modell im Österreichischen Bibliothekenverbund (OBV) beigetreten:

  • Mit der FH Burgenland konnte eine erste ZDB-Partnereinrichtung aus diesem Bundesland gewonnen werden.
  • Mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) begrüßen wir eine wichtige Institution aus dem Umfeld der Forschung.

Beide Einrichtungen erfassen mit dem webbasierten System WebCat die eigenen Titeldaten in der Zeitschriftendatenbank (ZDB). WebCat ist das kleinere ZDB-Teilnahmemodell und bietet einen browserbasierten Zugang zur ZDB mittels Formularen. Produktionsaufnahme ist in beiden Fällen für das 1. Quartal 2017 geplant.

Im Österreichischen Bibliothekenverbund (OBV) haben derzeit insgesamt 19 Institutionen einen eigenen ZDB-Zugang, davon 9 Einrichtungen mit ZDB-Vollteilnahme (diese bilden das Redaktionskollektiv) und 10 Einrichtungen mit WebCat-Zugang. Die Anzahl der Neuerfassungen 2016 aller OBV-Einrichtungen (WebCat und WinIBW) in der Zeitschriftendatenbank beträgt 613 Titel (Stand: 20.12.2016).

Das kooperative ZDB-Modell im OBV ist offen für weitere Beteiligung. Für nähere Details zum Thema besuchen sie bitte die ZDB-Seiten auf der OBVSG-Homepage oder subskribieren Sie die Mailing-Liste "zdb-info" für ZDB-Interessierte: https://lists.obvsg.at/mailman/listinfo/zdb-info. Hier erhalten Sie grundlegende Informationen zu ZDB-spezifischen Themen; Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Liste ist keineswegs, dass Ihre Institution bereits dem kooperativen ZDB-Modell angehört.

Wenn Sie eine konkrete Mitarbeit überlegen, schreiben Sie bitte an zdb-verbundkoordination@obvsg.at .

()