Archiv

Fünf Monate Alma-Implementierung im OBV

Nach der Entscheidung für das neue, konsortiale Bibliotheksverwaltungssystem Alma hat mit Jänner 2016 das Projekt „Alma-Implementierung im OBV“ begonnen. Das Gesamtprojekt gliedert sich in drei Phasen: 1. Konzeption (Design Phase), 2. Implementierung (13 Bibliotheken und OBVSG) und 3. Betrieb. Das Projekt wird gemeinsam von Ex Libris und OBVSG koordiniert. Die Konzeptionsphase umfasst das 1. Halbjahr 2016 und ist der Spezifikation zwingender Konzeptanforderungen aus folgenden Bereichen gewidmet: Verbundarchitektur, Normdaten, ZDB, Datenschutz, Migration / Parallelbetrieb und konsortiale Funktionalitäten. Ziel ist die Erarbeitung entsprechender High Level Design Dokumente sowie eines Implementierungsplans, eines Migrationsplans, eines Exit-Konzepts und eines Konzepts für Abnahmetests.

Organisiert ist die Konzeptionsphase in 32 sogenannten Design Tracks mit jeweils einem Verantwortlichen auf Seiten von Ex Libris und OBVSG sowie eigener Expertengruppe pro Track. Hier werden zunächst erste inhaltliche Vorschläge der Herstellerfirma diskutiert und gemeinsam Lösungen erarbeitet. Im Rahmen eines „Design Meetings“ von 25. bis 27. Juli 2016 sollen die High Level Design Dokumente finalisiert werden. Die Konkretisierung von Implementierungs- und Migrationsplan sowie die Erstellung eines Exit-Konzepts sind ebenfalls Bestandteile der Design Phase. Weiters wird an einem Konzept für Abnahmetests gearbeitet, das u.a. Testbereiche, Aufgabenverteilung, Zeitplan und Testmethodik beschreibt. Außerdem hat die Erarbeitung eines Schulungskonzeptes hohe Priorität; eine Schulungsgruppe wurde mit der Erstellung beauftragt.

Der Abschluss der Konzeptionsphase ist für Anfang August 2016 geplant. Dann soll die Umsetzung der Zusatzfunktionalitäten von Ex Libris bestätigt werden und die Zustimmung der Auftraggeber erfolgen.

()