Archiv

Neuigkeiten zu Primo

Die OBVSG hat mit Ex Libris einen Vertrag über eine Primolizenz für all jene Verbundteilnehmer abgeschlossen, die

1. Primo noch nicht selbst erworben haben und
2. vor dem 31.12.2011 dem Bibliothekenverbund beigetreten sind.

Dazu wurde ein eigener, großer Einzelvertrag innerhalb des Rahmenabkommens unterzeichnet. Zusätzlich ist für kleinere Einrichtungen, die nach dem genannten Stichtag dem Verbund beitreten werden, ein definiertes Verfahren zur Lizenzerweiterung vorgesehen.

Die OBVSG wird unter den veränderten Rahmenbedingungen leichter neue Servicestufen anbieten können, die es auch kleineren Einrichtungen, die oft unter starkem finanziellen Druck stehen, ermöglichen, erste Schritte in neue Rechercheumgebungen zu tun. Eine breitere Mitgliederbasis wird darüber hinaus finanzielle Vorteile für alle Teilnehmer der zentralen Primo-Instanz mit sich bringen.

Nähere Informationen folgen auf OBV-Veranstaltungen in absehbarer Zeit.

-----

Neben diesem völlig neuen Angebote für Primo-Interessenten dürfen sich bestehende Primo-Teilnehmer über zwei weitere Vertragsabschlüsse freuen:

* Ein Rahmenvertrag über "Primo Central Index (PCI)" sichert die Verfügbarkeit und vor allem Kostenentwicklung dieses zukunftsweisenden Dienstes auch für Nicht-MetaLib-Anwender.

* Ein Verbundsammelvertrag über den Recommender-Service bX (beginnend mit drei Teilnehmern) ermöglicht den Wissenschafterinnen und Wissenschaftern einer Institution, sich aufgrund weltweiter Nutzungsdaten relevante Artikel vorschlagen zu lassen. Die Kosten pro Einrichtung fallen auch hier mit der Anzahl der Teilnehmer.

Die beiden zuletzt genannten Angebote werden in der nächsten Primo-Teilnehmerversammlung näher vorgestellt.

()