Archiv

VBK-Primo ist online!

Der Verbund für Bildung und Kultur (VBK) bietet ab sofort ein neues Suchportal an:

http://search.vbk.ac.at 

Zum Einsatz kommt die Recherchelösung Primo von Ex Libris im Rahmen der konsortialen Instanz an der OBVSG.

Durch eine vollständige Integration aller Funktionalitäten des bisheriger Web-OPACs konnte das bestehende Dienstleistungsangebot erhalten bleiben - allen voran die automatisierte Fernleihe. Der Verbund für Bildung und Kultur ist somit die erste Bibliotheksinstitution in Österreich, die den Aleph Web-OPAC ohne Parallelbetrieb und ohne Vorinformation der Nutzenden zugunsten des neuen Suchportals zur Gänze ablöst. Zugleich ist VBK-Primo die erste Bibliotheksanwendung im deutschen Sprachraum, die die automatisierte Fernleihe (ISO-ILL) in das Angebot integrieren konnte.

Zusätzlich zu allen bisherigen Funktionalitäten steht den Nutzern mit dem Primo Central Index ab sofort ein Datenpool mit mehr als 400 Mio. Datensätzen zur Verfügung, darunter zahlreiche (frei zugängliche) E-Books, Aufsätze und Zeitschriftenartikel.

Das neue Suchportal garantiert den Mitgliedsbibliotheken des Verbundes für Bildung und Kultur einen eigenständigen Auftritt mit individuellen Service-Angeboten und Nutzungsbedingungen. Die ressourcenschonende konsortiale Arbeitsstruktur bleibt davon unberührt.

Das Projekt wurde realisiert in Kooperation von der VBK Verbundzentrale (www.vbk.ac.at), der Österreichischen Bibliothekenverbund und Service GmbH (www.obvsg.at) und Ex Libris (www.exlibrisgroup.de).

Die VBK-Verbundbibliotheken sind:

()