Archiv

Vier Linzer Augen sehen mehr als zwei - Verbundtag 2015 in Linz

Am 6. Mai 2015 und heuer zum elften Mal veranstaltet der Österreichische Bibliothekenverbund seinen jährlichen Verbundtag. Diesmal lädt die Johannes Kepler Universität Linz auf ihren schönen Campus. Rund 100 Expertinnen und Experten treffen sich in offener Atmosphäre, um über Entwicklungen im Bibliothekswesen, anstehende Aufgaben des Verbundes und mögliche zukünftige Strategien zu beraten.

Das Vormittagsplenum steht unter dem Generalthema: „Neue Infrastrukturen in Österreichs Wissenschaft“. Barbara Sánchez Solís und Raman Ganguly (Universität Wien) erläutern „e-Infrastructures Austria“, das Projekt für den koordinierten Ausbau von nationalen Repositorieninfrastrukturen in Forschung und Lehre. Danach stellt Bruno Bauer (Meduni Wien) die Frage: „Open Access in Österreich - eine Aufgabe (auch) für den Österreichischen Bibliothekenverbund?“

Am Nachmittag warten zahlreiche parallele Workshops. Dabei stehen folgende Themen zur Auswahl: RDA (Implementierung in Aleph, Tests und Schulung im OBV), Visual Library (Neues zum konsortialen Dienst der OBVSG), E-Books im Österreichischen Bibliothekenverbund, Provenienzerschließung im OBV, ein Follow-Up zum letztjährigen Schwerpunkt Datenkorrekturen sowie Informationen zum Relaunch der OBVSG-Homepage.

Geselligen Ausklang findet der Verbundtag bei einer Führung durch das LENTOS Kunstmuseum und einem gemeinsamen Abendessen am Donauufer.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier:
http://www.obvsg.at/bibliothekenverbund/verbundtag-2015/

()

Uni Linz, Science Park (Foto: Hertha Hurnaus)