Publikationsserver

Der Publikationsserver im Überblick

Als Spiegel der wissenschaftlichen Leistung einer Institution gewinnen Publikationsserver aufgrund zunehmender Konkurrenz immer mehr an Bedeutung. Visual Library bietet Betreibern von institutionellen Repositorien die technische Infrastruktur zur Verwaltung und Präsentation von Hochschulschriften, Open Access Publikationen und Open Access Journals.

Neben der kompetenten Unterstützung des Publikationsprozesses erleichtert Visual Library den Zugriff auf die aktuellen Forschungsergebnisse und repräsentiert die wissenschaftlichen Aktivitäten einer Institution nach außen. Der Einsatz von Uniform Resource Names (URN) gewährleistet die dauerhafte Adressierbarkeit der Publikationen. Über die integrierte OAI-Schnittstelle können alle Dokumente zum Austausch mit übergeordneten Informationssystemen bereitgestellt werden.

Der Publikationsserver im Detail

Der Visual Library-Publikationsserver ist das ideale Repository und Präsentationsportal zur Veröffentlichung, Erschließung und Qualitätssicherung wissenschaftlicher Open Access-Publikationen und elektronischer Hochschulschriften.

  • Verzugsfreie Online-Bereitstellung von Dissertationen, Habilitationen und weiteren Hochschulpublikationen
  • Komfortables Upload-Formular zur Ablieferung elektronischer Dokumente
  • Sichtung und Qualitätsprüfung der bibliographischen, technischen und administrativen Daten
  • Verbundkatalog-Importschnittstelle zur automatischen Katalogdatenübernahme
  • Formular zur bibliographischen Metadatenerfassung und Formalerschließung von Dokumenten ohne Katalognachweis
  • Inhaltliche Beschreibung durch klassifikatorische Sacherschließung, Fachbereichszuordnung und Anreicherung von Abstracts
  • Volltextindexierung der Dokumente
  • Vielfältige Recherchefunktionen (einfache und erweiterte Suche, klassifikatorische Suche, Volltextsuche)
  • Weltweite Referenzierung durch persistente URN-Adressierung
  • Unterstützung international standardisierter Metadatenformate (z. B. Dublin Core und METS/MODS) zum Nachweis in übergeordneten Informationssystemen
  • Integrationsmöglichkeit in bestehende Visual Library-Webportale

Das Angebot der OBVSG

Zusätzlich zu den Standardkomponenten der Software bietet der "Visual Library Publikationsserver" im Konsortialmodell der OBVSG insbesondere:

  • 5 Bearbeitungsclients
  • Anbindung an den Aleph-Verbundkatalog
  • Datenversorgung der Primo-Suchmaschine
  • Webformular für die Ablieferung
  • URN-Generierung und -Registrierung bei der OBVSG
  • Keine Volumenbeschränkung
  • OAI-Schnittstelle

Die OBVSG übernimmt die Einrichtung des Systems und organisiert die erforderliche Einschulung. Sie leistet im laufenden Betrieb den 1st-Level-Support und fungiert als alleiniger Ansprechpartner für die Anwender (One-stop-shop).

Für die Kunden stehen zusätzliche, über das Standardpaket hinausgehene Module zur Verfügung. Gerne evaluiert die OBVSG deren möglichen Einsatz gemeinsam mit Kunden und Herstellern.

Modulsuite Visual Campus

Die plattformneutrale, multifunktionale Software Visual Library kann im größeren Rahmen zur modular aufgebauten Plattform Visual Campus erweitert werden. Derzeit wird in Österreich aus der Modulsuite Visual Campus allerdings nur der Publikationsserver angeboten.

Der volle Umfang an Funktionalitäten sieht vier verschiedene Module vor:

  1. Elektronische Semesterapparate
  2. Elektronische Lehrbuchsammlung
  3. Publikationsserver
  4. Campus-Lieferdienst

Die Broschüre "Visual Campus - den Wandel mitgestalten" bietet Ihnen alle Hintergründe zu den entsprechenden Diensten.

Weitere Broschüren finden Sie hier: http://www.walternagel.de/download

Oder Sie informieren sich auf der Homepage von scantoweb: http://www.walternagel.de/scantoweb