Aktuelles

Der Go-live der Alma Netzwerkzone und die Alma Gleichenfeier

Die Ablöse des Bibliotheksmanagementsystems Aleph durch das Nachfolgesystem Alma hält seit geraumer Zeit den Österreichischen Bibliothekenverbund in Atem. Seit dem Beginn der Implementierung im Jahr 2016 konnten etliche Meilensteine erreicht werden. Nach dem Umstieg der Bibliotheken der Kohorte 1 im Sommer 2017 stiegen im Frühjahr 2018 die Bibliotheken der Kohorte 2 auf Alma um und die OBVSG generierte aus der zentralen Verbunddatenbank die Alma Netzwerkzone. Anschließend wurden alle Alma-Bibliotheken, die ja bis dahin als Stand-alone-Systeme von der Verbunddatenbank versorgt wurden, an die neue Netzwerkzone angebunden.

Alma wurde damit zum zentralen System im OBV. Gemeinsam mit der Netzwerkzone bilden die 13 Institutionen, die bereits auf Alma umgestiegen sind, den Kern der neuen Verbundarchitektur. Mit dem Go-live der ersten Alma-Bibliotheken fiel auch der Startschuss für den Parallelbetrieb von Aleph und Alma im OBV.

Kurzum: Mit Alma wurde die Architektur des Österreichischen Bibliothekenverbunds komplett umgestaltet. Nun, acht Jahre nach den ersten Initiativen zur Systemablöse sind unter beachtlichem Einsatz aller Beteiligten die Bibliotheken des Verbunds mit Errichtung der Alma Netzwerkzone unter einem neuen Dach vereint – und die nächsten Bibliotheken sind bereits mitten in den Vorbereitungsarbeiten für ihren Umstieg.

Um diese gemeinsame Leistung gebührend zu feiern, lud die OBVSG am 20. Juni 2018 zur Alma Gleichenfeier ein. Im wunderschönen, barocken Ambiente des Wiener Augartens stand ein Sommerabend ganz im Zeichen der kooperativen Erfolge des Österreichischen Bibliothekenverbunds.

Vertreterinnen und Vertreter von Bibliotheken, die den Umstieg bereits vollzogen haben, sowie von solchen Einrichtungen, denen er unmittelbar bevorsteht, nahmen ebenso am Fest teil, wie eine Vielzahl an Kolleginnen und Kollegen, die sich in den Gremien und ExpertInnengruppen des OBV engagiert haben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ex Libris, der Herstellerfirma von Aleph und Alma, mit denen die Zusammenarbeit in den letzten Jahren außerordentlich intensiv war, waren ebenso zu Gast wie Vertreter der Rechtskanzlei Freshfields, die den überaus komplexen Ausschreibungsvorgang juristisch begleitet haben.

Die Eröffnungsrede der Alma Gleichenfeier hielt Wolfgang Hamedinger, Geschäftsführer der OBVSG. Die weiteren Festansprachen hielten Ofer Mosseri, General Manager von Ex Libris für Europa, den Mittleren Osten und Afrika, Silvia Köpf von der Wirtschaftsuniversität Wien in ihrer Funktion als Managerin der Kohorte 1 und Peter Wanka als Vorsitzender des Aufsichtsrats der OBVSG sowie Peter Seitz als Vertreter des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Kolophonistinnen, vier junge Cellistinnen, erfreuten die Gäste mit aufgeweckten Interpretationen von Josef Strauss und einem Stück von Georg Christoph Wagenseil.

()

v. l. n. r.: Roland Rehberger (Ex Libris), Wolfgang Hamedinger (OBVSG), Ofer Mosseri (Ex Libris), Peter Wanka und Peter Seitz (BMWFW) (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Die Kolophonistinnen (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Wolfgang Hamedinger, OBVSG (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Ofer Mosseri, Ex Libris (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Silvia Köpf, WU Wien (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Peter Wanka, BMWFW (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Peter Seitz, BMWFW (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)
Die Alma Gleichenfeier im barocken Ambiente des Wiener Augartens (Foto: OBVSG/Marzena Wolowicz)